Atacama Chile

Einzigartige, spektakuläre Offroadtour der Superlative!
Der höchste Vulkan der Erde, der höchste Salzsee, die grösste Kupfermine, Geysire, Temperaturen von tagsüber gegen 20°C bis gegen - 15° C im Altiplano in der Nacht, Besuch eines der grössten Observatorien, Strecken abseits jeglicher Pfade und trotzdem bietet die Tour auch viel Kultur und grandiose Landschaften welche seinesgleichen suchen. Wer auf dieser Offroadtour dabei sein will, muss mit extremen Temperaturschwankungen und Höhen von über 5000m über Meer umgehen können. Dafür wird man mit einem unvergesslichen Erlebnis, welches grossartige Erinnerungen hinterlässt, entschädigt. Perfektes Wetter ist praktisch garantiert, die kalten Temperaturen gelten vor allem für das Altiplano (Dauer ca. 4 - 5 Tage), mit Windschutz und durch die grosse Trockenheit fühlt sich dies jedoch nicht so kalt an wie es klingt!

Reiseprogramm
Tag 1
Flug von Europa nach Santiago.
Tag 2
Nach Ankunft Ruhetag mit Stadtbesichtigung. Übernachtung im Hotel.
Tag 3
Nach dem Bepacken unserer 4x4 Fahrzeuge verlassen wir Santiago auf der berühmten Panamericana entlang der felsigen Pazifikküste in Richtung Norden, der Atacama Wüste entgegen. Die trockenste Wüste der Welt erstreckt sich von den schneebedeckten Andengipfel auf einer Breite von ca.150-300km direkt bis an den Pazifik, wo der in einigen Gebieten auftretender Nebel teilweise eine ungewöhnliche Vegetation hervorgebracht hat.

Bereits an diesem ersten Reisetag verlassen wir die Panamericana und erfahren auf kleinen und einsamen Pisten die nächsten 2 Tage die spektakuläre Küstenlandschaft des chilenischen Pazifik.
Camp am Meer.

Tag 4-5
Ein Bootsausflug, organisiert von einheimischen Fischern, bringt uns direkt zu den geschützten Lebensräumen von Pinguine, Kormorane, Pelikane, Seelöwen und anderen Meeresbewohner. Mit etwas Glück werden wir von der einzig bekannten, in diesen südlichen Gewässern ansässigen Delphingruppe begrüsst und begleitet. Weiter geht die sandige und steinige Pistenfahrt inmitten durch die einsame und abwechslungsreiche Küstenlandschaft.
Camp am Meer.

Tag 6
An diesem Tag erreichen wir wieder die schnelle Panamericana und erreichen nach etwa 4 Stunden und kurzer Pistenfahrt unser Tagesziel, den Nationalpark Pan Azucar. Zu Fuss kann die umliegende Kakteenlandschaft erkundet und der Sonnenuntergang von einem Bergrücken aus genossen werden. Ein Abendessen im günstigen und von einfachen Fischern geführten Restaurant rundet den Tag ab.
Camp am Meer.

Tag 7
Gegen Mittag führt uns eine schnelle Piste über einen Dünenzug direkt zum Paranal, eines des weltgrössten und wichtigsten Observatoriums zur Erforschung des Universums. Wenn wir unsere Tour früh genug bestätigen können, organisieren wir eine Führung durch die Anlage.
Camp in der Wüste.

Tag 8
Fahrt auf guter Strasse in die Wüste hinein bis auf 2500m.ü.M. Unterwegs besichtigen wir je nach Verfügung stehender Zeit und Lust eine der geschichtsträchtigen und längst verlassenen Salpeterminenstadt oder in der Wüste konservierte alte Dampflokomotiven. Alternativ und nur bei frühzeitiger Bestätigung der Tour können wir eine eindrückliche Führung durch die grösste offene Kupfermine der Welt buchen.
Hotel in San Pedro.

Tag 9-10
Zur Höhenaklimatisation und Vorbereitung auf die bevorstehenden Tage, verbringen wir die nächsten 2 Tage in der weiteren Umgebung von San Pedro de Atacama. Es bieten sich zahlreiche Aktivitäten an wie z.B. Tierbeobachtung, Vulkanbesteigung, ausgetrocknete Salzseen, Geysire, Besuch in ursprünglichen Dörfern und Inkaruinen. Wir gestalten unser Tagesprogramm individuell oder in der Gruppe Ort.
Hotel in San Pedro.

Tag 11-15
Wir suchen uns eine direkte Route von San Pedro de Atacama nach Copiapo, der Minenstadt die 2010 durch die spektakuläre Rettung von 33 Bergleuten weltweit die Medien dominierte. Erst nach 69 nervenaufreibenden Tagen konnten alle 33 Mineros aus 700m Tiefe mit einer Rettungskapsel durch einen speziell gebohrten Schacht unversehrt geborgen werden.

Diese Route führt durch den einsamsten und abgelegensten Teil des chilenischen Altiplano. 5 Tage und etwa 900km durch eine fantastische und weltweit einmalige Landschaft. In Höhen von 4000 bis über 5000m.ü.M., ohne Strassen, Kartenmaterial und ohne jegliche Versorgungsmöglichkeit. Wir orientieren uns an den unzähligen Vulkanen und an den meist ausgetrockneten, weiss leuchtenden  Salzebenen, erkunden erstarrte Lavaströme und dampfende Schwefelfelder. Ein abendliches Bad in den heissen Quellen des Rio Negro und die Fahrt an die Flanken des 6893m hohen Ojos del Salado, des höchsten Vulkans der Erde, bereichern unsere Reise ebenso wie die Jagd nach den besten Schnappschüssen der seit Jahrtausenden unveränderten Landschaft sowie der sonst so seltenen Flamingo-Kolonien.

Die Temperaturen schwanken zwischen tagsüber angenehmen und sonnigen 10-20°C und kalten Minusgraden während der Nacht. Gesundheit und eine gute physische Verfassung sind eine Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Offroadtour.
Camp während der ganzen Fahrt.

Tag 16
Ab Copiapo haben wir wieder „festen Boden“ unter den Füssen und fahren zügig südwärts Richtung Santiago.
Camp Nationalpark Fray Jorge.

Tag 17
Wir erreichen im Verlaufe des Nachmittags unser Hotel in Santiago.
Hotel in Santiago.

Tag 18
Es bleibt genügend freie Zeit für einen individuellen Ausflug in die Stadt. Ca. 16.00h Transfer zum Flughafen und Nachtflug nach Zürich.

Verpflegung
Der Guide kümmert sich in den wilden Camps um Frühstück sowie Abendessen und bereitet dieses für die Gruppe zu. Die Gruppe hilft beim Vorbereiten und Abwasch mit! Für die Getränke ist man selber zuständig.

 

Wichtige Infos
Sie sollten sich in guter körperlicher Verfassung befinden und sicherlich keine Herz / Kreislaufbeschwerden haben. Die grossen Höhen machen auch einem gesunden Mensch etwas zu schaffen. Wie führen im Begleitfahrzeug Sauerstoff mit.
Ebenso sollte man kälteresistent sein, tagsüber ist es in den Tagen im Altiplano zwar sehr angenehm, nachts kühlt es jedoch gegen minus 15 Grad ab.

Nächste Tour (Dauer 18 Tage)
12. Nov.  - 2. Dez. 2018 Findet statt!!!

Leistungen von 4x4 Exploring

  • Deutsch-, Englisch- und Spanisch sprechende Reiseleitung
  • Ein vollausgerüstetes Begleitfahrzeug mit Bergeequipment,
    First Aid Ausrüstung und Campequipment etc..
  • Flug von Europa nach Chile und zurück in der Economyklasse.
  • Geländefahrzeug für die ganze Reise inkl. Versicherung, Toyota Hilux oder Nissan Navara.
  • Volle Verpflegung während der Reise.
  • Übernachtungen im Hotel Doppelzimmer gemäss Reiseprogramm
  • Besichtigungen und Touren gemäss Reiseprogramm

 

  • Nicht im Preis enthaltene Leistungen
  • Treibstoff und Getränke
  • Reiseversicherung, wir empfehlen die Schutzbriefe des TCS, ADAC oder ÖAMTC
  • Reiseannullationskostenversicherung.

 

Preis
CHF 8`800.- Pro Person bei 2 Reisenden pro Fahrzeug
Alleinreisende auf Anfrage.

Rabatte
Stammkunden welche bereits einmal eine Reise mit uns gemacht haben erhalten 5% Rabatt!
Wer bis 9 Monate vor Abreise bucht erhält 10% Frühbucher- Rabatt!

Hier finden Sie unsere Reisebestimmungen.

Mindest- resp. Maximale Teilnehmerzahl: 3 resp. 6 Fahrzeuge

Buchungsschluss ist 2 Monate vor Abreise.

Reisebuchung / Beratung