Ein Allradfahrzeug passiert ein breiten unbefestigten Wegabschnitt. Der Boden ist rot. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Cape York 12.-31.05.2025

Goldrauschtracks, pure Wildnis und die Legende der Old Telegraph Line.

Anmelden

Reiseroute

Ankunft in Cairns

1. Tag

Euer Hotelzimmer ist ab 14.00 Uhr bereit.
Ausruhen nach der langen Anreise.
Es macht durchaus Sinn früher anzureisen.

Abends um 18.00 offizielle Begrüssung und Welcome Drink.
Hotelübernachtung

Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Great Barrier Reef

2. Tag

Wir organisieren einen Tauch- und Schnorcheltrip zum Great Barrier Reef oder einen Ausflug auf eine der traumhaften Inseln. Die Tour ist im Preis inbegriffen.

Der Tag dient dem anklimatisieren und nocht etwas entspannen.
Hotelübernachtung

Offroad Cape York Australien

Übernahme der Fahrzeuge und Ausrüsten / Einkaufen

3. Tag

Übernahme der Geländewagen. Einkaufen und Ausrüsten für die Offroadtour. Es müssen Getränke, Snacks und Mittagsverpflegung sowie Abwaschutensilien, Körperpflege-Artikel etc. gekauft werden. Frühstück und Abendessen wird durch Rolli Vogel organisiert und zubereitet. Die Fahrzeuge sind mit Campingequipment, Geschirr, Bergeausrüstung usw. umfassend ausgerüstet.

Hoteübernachtung

Eine verdiente Pause mit einem Glas Rotwein und Blick in die Weite. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Start Richtung Cooktown und Rinyirru Nationalpark

4. – 5. Tag

Fahrt via Daintree Nationalpark zum berühmten Lions Den Hotel.
An diesem geschichtsträchtigen Ort werden wir Übernachten. Flussfahrt auf dem Daintree River entlang von Regenwald und Mangrovensümpfen mit dem erfahrenen Guide Bruce Belcher. Am Abend kann im berühmten Pub auch zu Abend gegessen werden.

Weiterfahrt nach Cooktown mit Besuch des Leuchtturms auf dem Grassy Hill. Dann weiter durch den Lakefield Nationalpark bis zu Kalpowar Crossing, unserem ersten Buschcamp.

Ein grosser Baumstamm blockiert die Durchfahrt. Keine Umfahrung möglich. Offroad Cape York Australien

Roadhouse, Roadtrain und Traumstrand

6. - 7. Tag

Weiter geht es bis Chili Beach und zum Archer River Roadhouse über die Schotterpiste der Peninsula Developmental Road, Mittagessen im Roadhouse. Dann durch den Kutimi-Payamu Nationalpark nach Chili Beach, dem schönsten Buschcamp der Halbinsel, mit traumhaftem Sandstrand und Kokospalmen.

Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Frenchmans Track

8. Tag

Die Strecke führt über den teilweise sehr anspruchsvollen Frenchmans Track. Von dort aus Weiterfahrt bis zu Bramwell Homestead, einer bekannten Outback Farm.
Nun sind wir am Startpunkt der Old Telegraph Route.

Ein Allradfahrzeug aus einem Flussbett kommend, erklimmt grosse Felsbrocken. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Old Telegraph Line bis Seisia

9. - 10. Tag

Es ghet los zum Dulhunty River, spannende Furt des Old Telegraph Track. Wir fahren entlang des Old Telegraph Track, dem Off Road Abenteuer der Halbinsel. Mit seinen fast 4 m hohen teilweise beinahe senkrechten Uferböschungen kein leichtes Unterfangen. Am Abend übernachten wir bei den Elliot Falls, ein wunderschöner Naturpool mit Bademöglichkeit.

Der Rest des Old Telegraph Tracks steht an. Bis zum Tagesziel in Seisia sind es nur 120 Km, diese haben es aber in sich. Kurz gesagt, Off Road pur in all seinen Variationen und Möglichkeiten. Am Abend beziehen wir einen Campingplatz mit sehr guter Infrastruktur. 

Ein Allradfahrzeug fährt durch eine sehr holprige Sandpiste mit Löchern. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Rundfahrt auf dem Cape York

11. Tag

Die Rundfahrt auf dem Cape York wartet auf uns, selbstverständlich fahren wir zum Tip, dem nördlichsten Punkt des Kontinents. Eine wunderschöne tiefsandige Strecke dem Strand entlang und eine Besichtigung der abgestürzten Flugzeugwracks des zweiten Weltkriegs.

Ein alter Flugzeugwrack mitten im Wald den wir auf unserer Tour entdecken. Offroad Cape York Australien

Hurry up zum Captain Billy Landing

12. Tag

Wir fahren auf der Schotterpiste zurück und machen eventuell einen Abstecher zum Strand bei Captain Billy Landing.
Es ist ein Pistentag, die Strecke ans Meer zum Nachtlager ist zwar Sackgasse, aber es ist den Ausflug ans Meer wert.
Doch baden ist nicht! Warning, Crocodiles!

Ein Allradfahrzeug passiert ein breiten unbefestigten Wegabschnitt. Der Boden ist rot. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Die Piste runter nach Süden Richtung Musgrave

13. Tag

Unterwegs geniessen wir ein ausgiebiges Bad bei den Fruit Bat Falls. Ziel des Tages ist es, über die Schotterpiste zurück bis zum Musgrave Roadhouse oder Jowalbina Buschcamp zu fahren. Eine lange aber lockere Strecke, bei der es dann eher gemütlich zu und her geht.

Ein Allradfahrzeug durchquert ein tiefen Fluss. Das Wasser ragt bis zur Motorhaube. Die Aufregung ist gross. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Goldgräberstadt Maytown

14. Tag

Bei Jowalbina schlagen wir die Richtung über den Maytown Track ein. Ein spektakuläres Gebiet, aber der Track ist extrem ausgewaschen und ruppig zu befahren. Wenn alles gut läuft, erreichen wir am Abend die alte Goldgräberstadt Maytown. Sonst machen wir Nachtlager wo einst ein Hotel stand, heute ist davon nichts mehr zu sehen.

Ein tiefes Wasserloch mitten in einer Strasse. Das Allradfahrzeug kommt aus dem tiefen Loch heraus. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Maytown, Goldsucher, Geschichte und Ruinen

15. Tag

Dies ist auch ein wenig ein Reservetag, den wie man unterwegs nach Maytown voran kommt, dass weiss man nie genau.
So kommen wir nicht in Stress und können uns die Zeit dieser abenteuerlichen Region und der legendären Offroadstrecke ohne Hektik erleben lassen.

In Maytown suchen wir zuerst nach Gold, wer weiss, vielleicht ist ja noch etwas zu finden. Danach verlassen wir das Gebiet über einen etwas besseren, aber immer noch rauen Track.

Ein Mann befestigt auf dem Dach seines Allradfahrzeuges das Brennholz für den nächsten Lager. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Nach Chillagoe und Lake Tinaroo

16. -17. Tag

Fast permanent haben wir eine Top Aussicht über den ganzen Busch da wir immer wieder über die Hügelkämme fahren, bis wir in Mareeba sind.


Den Besuch der Mungana Caves in Chillagoe, eindrucksvolle Höhlen welche wir zusammen mit einem Ranger erkunden, machen wir sofern noch genügend Zeit dafür ist. Ein Abstecher zur alten Smelter Anlage bringt noch ein paar tolle Fotos für das Album, dann fahren wir in die Tablelands zum Lake Tinaroo an welchem wir die letzte Nacht verbringen werden.

Die Expeditionsgruppe der 4x4 Exploring schlägt ein Nachtlager auf mitten in der Natur unter hohen Bäumen auf. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Zurück nach Cairns via Tablelands

18. - 19. Tag

Wir machen uns auf den Weg zurück nach Cairns und beziehen am Abend das Hotel. Eine lockere Strecke von 70 Km über Asphalt steht an. 

Am nächsten Tag steht die Fahrzeugabnahme auf dem Programm. Der Rest des Tages kann zum Shoppen oder gemütlichen Verweilen in Cairns genutzt werden. Gemeinsames gehen wir nochmals fein Essen.

Hotelübernachtung und am nächsten Tag Tourende.

Die Expeditionsgruppe der 4x4 Exploring schlägt ein Nachtlager auf mitten in der Natur unter hohen Bäumen auf. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH

Verabschiedung nach dem Frühstück

20. Tag

Eine abenteuerliche Reise ist zu Ende.
Die Eindrücke von dieser Tour sind einmalig und werden lange in Erinnerung bleiben.
Ab diesem Tag könnt Ihr Eure Heimreise planen.

Eine schlammige Durchfahrt mit Allradfahrzeug. Das Fahrzeug schiebt eine Schlammflut vor sich hin. Offroad Cape York Australien | © 4x4 Exploring GmbH
  • Die nächste Reise findet am 12. – 31. Mai 2025 (Dauer 20 Tage) statt.

  • Preise
    CHF 9'290.– pro Person bei 2 Reisenden pro Fahrzeug
    Alleinreisende CHF 14'300.–

    Rabatte
    Stammkunden, welche bereits einmal eine Reise mit uns gemacht haben, erhalten 10% Rabatt.
    5% Frühbucherrabatt bei Buchungen bis 9 Monaten vor der Abreise.
    ACS Mitglieder erhalten zusätzlich 5% Rabatt.

  • Wären die Versorgungsmöglichkeiten unterwegs nicht so gut, könnte man diese Offroad-Reise fast als Expedition bezeichnen. Abenteuerliche Pisten und Tracks durch Regenwald, Buschland und Steppe mit immer wiederkehrenden Flussdurchquerungen entlang des berühmten Old Telegraph Track zeichnen diese Abenteuerreise aus. Übernachtet wird überwiegend in einfachen Buschcamps. BnB gibt es nur zu Beginn und am Ende der Offroad-Tour. Einige Streckenabschnitte sind extrem anspruchsvoll, Offroad-Erfahrung ist daher von Vorteil.

    Wir empfehlen dringend die Teilnahme an unserem Offroad-Grundkurs!

    • Deutsch- und Englischsprachige Begleitung durch Roli Vogel
    • Komplette mechanische und medizinische Betreuung während der Tour.
    • Vollausgerüstetes Begleitfahrzeug mit GPS, Werkzeug, 1. Hilfe Ausrüstung und Satellitentelefon.
    • Fahrzeug während 16 Tagen mit umfassender Campingausrüstung. Toyota, inkl. volle Versicherung und komplettes Camping sowie Recovery Gear.
    • 5 Übernachtungen im Bed and Breakfast im Doppelzimmer. Alle anderen Nächte verbringen wir im Busch oder auf Campingplätzen, Gebühren inklusive.
    • Frühstück und Abendessen in den Camps!
    • Sämtliche Bewilligungen und Permits für die Strecken und Nationalparks
    • Funkgerät Leihweise
    • Vorbereitungstreffen mit allen Teilnehmern ca. 2 Monate vor Abreise.
    • Schnorchel-Tauchtripp zum Great Barrier Reef oder ein Ausflug auf eine Insel.
    • Treibstoff für das Fahrzeug.
    • Flüge und Transfers
    • Taxikosten
    • Mittagessen und Getränke sowie Essen in Restaurants.
    • Reiseversicherung, wir empfehlen die Schutzbriefe des ACS Schweiz.
    • Reiseannullationskostenversicherung
  • Am Infotreffen gibt Guide Rolli Vogel einen Menüplan ab. Mittagessen und Getränke werden vor dem Start in Cairns eingekauft und sind Sache der Teilnehmer. Der Guide kümmert sich um Frühstück und Abendessen in den wilden Camps und bereitet dieses für die Gruppe zu.

    Die Gruppe hilft beim Vorbereiten und Abwasch mit!